Verrückt geworden? – Bund der Steuerzahler e.V. in Bayern

Oder doch nicht verrückt?

Angesichts der bevorstehenden Wahlen – insbesondere im Herbst – muss man sich wohl fragen dürfen, wer eigentlich nicht mehr alle Tassen im Schrank hat:
Die Wähler?
Die Regierenden?
Die Mahner?
Selbsternannte Oberschlaue?

Wie sieht es aus mit dem Bund der Steuerzahler e.V. in Bayern, der sich dem Stopp des ESM verschrieben hat?
Wollen da ein paar Verrückte jetzt auch noch die Bürger verrückt machen?
Da wurden ein paar Papiere in die Welt gesetzt:
Zum Beispiel Papier 1 und Papier 2.

Da stehen ganz schlimme Sachen drin, z.B. auch, dass die neue “eiserne Lady” Merkel vor nicht langer Zeit einmal felsenfest versprochen hatte, Deutschland werde niemals für die Schulden anderer EU-Staaten haften… – NIEMALS. Und dann habe sie alles unternommen, dass Deutschland es doch tut.
Oder etwas anderes Schlimmes: Dass sich EU-Pleitestaaten über Target-2 und ESM praktisch unbegrenzt und vergleichsweise zinslos sowie ohne Rückzahlungsziel Kredit verschaffen können. Gewissermaßen als “Schenkung”.

Blödsinn, gibt es nicht!
Oder doch kein Blödsinn?
Weshalb weiß ausgerechnet Frau Dr. Angela Merkel, wo es für Europa langgehen soll und muss, und warum beugen sich andere EU-Staatschefs so oft ihrem Diktat? Oder fallen sie nur auf eine frühere gewiefte „Funktionärin für Agitation und Propaganda“ herein? Denn hier wird kolportiert (angeblich schon über 1.000.000 mal gelesen), „Mutti“ sei eine stramme FDJ-Funktionärin gewesen.
Und wie! Richtig heftig:
Die Vita der deutschen Kanzlerin Angela Merkel belege, dass sie eine „hervorgehobene FDJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda“ gewesen sei. Dies äußerte der Vorsitzende der Partei „Die Linke“, Oskar Lafontaine, gegenüber dem Hamburger Abendblatt. „Sie gehörte zur Kampfreserve der SED“, führte Lafontaine für die umsatzstärkere Samstagsausgabe der Hanseatischen Tageszeitung aus. Frau Merkel habe besondere Vorteile in der seinerzeitigen DDR genossen, die andere nicht hatten, und habe an einer Akademie studieren dürfen, die nur so genannten Linientreuen vorbehalten war.
Weshalb darf das da stehen, falls es nicht stimmt?
(Die Frankfurter Rundschau berichtete das aber auch!)

Namhafte Wissenschaftler und Publizisten, die eigentlich von fiskalischen Dingen mehr verstehen müssten als eine Physikerin und “Kohls Mädchen” namens Angela Merkel warnen und warnen und warnen, doch sie werden “politisch korrekt” von der “Mainstream”-Presse gern in die Ecke von verrückten Quertreibern gestellt. Jaja, man berichtet über sie, zieht aber deren Aussagen gern in Zweifel. Ein Professor Hickel wird zu Talkrunden (laut Schramm die “Pissrinnen der Nation”) gern als Hofnarr vom Dienst eingeladen, und Professor Dr. Wilhelm Hankel geht es auch nicht besser. Als der Bayer Gauweiler zum Entsetzen von CDU/CSU vor das Bundesverfassungsgericht zog, fielen alle über ihn her, denn er musste jetzt eindeutig und endgültig verrückt geworden sein. Leider war das BVerfG auch “verrückt” geworden und gab Gauweiler Recht.

Das mag den Verdacht nähren, dass der Bund der Steuerzahler e.V. in Bayern auch nicht verrückt sein mag und wir – das geduldige, leidensfähige und blöde Stimmvieh – ganz böse betrogen und politisch hinters Licht geführt werden.
Doch vielleicht ist die Politik, ist insbesondere Frau Dr. Angela Merkel doch nicht verrückt oder verantwortungslos, sondern folgt nur der Logik der Vernunft. „Mutti“ hatte ja auch eine gute Nase bewiesen, als sie beim Zusammenbruch der DDR von Bürgerbewegung zu Bürgerbewegung, von Aufbruch zu Aufbruch, von Allianz zu Allianz und von Partei zu Partei hüpfte, bis sie in der Ost-CDU landete. „So wurde Merkel unter Lothar Maizière auf den “hohen” Posten einer Regierungssprecherin gehievt“, steht HIER zu lesen.

Verflucht sei, wer Böses dabei denkt, denn man sieht doch, wie erfolgreich man sich als “Chamäleon” und “Opportunist” sogar ins Amt einer Geschäftsführerin der Bundesrepublik Deutschland durchlavieren kann. – Hut ab! – Aber was sagte ihr jetzt die “Nase” der Kanzlerin? Dass ihr gemachtes Bett für die Zukunft nicht beim Volk stehen mag, sondern eher bei den “Ackermännern” dieser Welt?
Könnte sein. (Immerhin ist ihr eine phänomenal üppige Pension bereits sicher.)
Denn bislang wurde von der früheren “Kampfreserve der SED” alles getan, die BRD in fiskalisch uneinlösbare Bürgschaften und Verpflichtungen zu stürzen, die direkt oder indirekt nur den Großkapitalanlegern, vor allem den Banken, deren überquellenden Reichtum sichern, die Bürger jedoch (einschließlich EURO und Europa) in den Ruin stürzen können, wenn man diesem “verrückten” Bund der Steuerzahler e.V. in Bayern auch nur einigermaßen zu folgen bereit ist.

Als ich vor einiger Zeit nach einem gepflegten Abendessen in edlem Ambiente mit einigen leitenden Angestellten eines großen Wirtschaftsunternehmens zusammen hockte und sie beiläufig ausfragte, was es mit “ESM” und “Target-2” wirklich auf sich hat, konnte mir das niemand von den studierten und auch wahlberechtigte Mitbürgern erklären.

Frau Merkel wird’s freuen. Und den Bund der Steuerzahler e.V. in Bayern kaum verwundern.
Doch der steht vielleicht unter Drogen…?
______________________________________
Nochmals, für die eigene Anschau:
http://www.stop-esm.org/dokumente~deutschland_tollhaus_der_finanzen_teil_1
http://www.stop-esm.org/dokumente~deutschland_tollhaus_der_finanzen_teil_2

Kann ja sein, dass jemand mehr erfahren will als bei JauchIllnerWillPlasbergMaischberger und Co.

About consulting

Inaktiver Print-Journalist und TV-Realisator. Schwerpunkt: PC-IT und Multimedia einschl. (später privater) Video-Produktion.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply